Herbert Haider

* 9. Jänner 1966 in Innsbruck

Parodist, Kabarettist, Schauspieler
 

Herbert Haider absolvierte in Innsbruck am Konservatorium eine klassische Gesangsausbildung und nahm Schauspielunterricht.
Danach folgen Theater-, Film- und Fernsehproduktionen sowie Kabarett-Solo- und -Duo-Programme, wie „Wahncafé“ (1988) mit Florian Grünmandl, „Ich bin der Kaiser Nero“ (1989) mit Otto Grünmandl oder „Clubgespräche“ (1992) mit Ingrid Goetz.

1993 spielt Haider sein erstes Solo „Klar gespült“ (Co-Autor: Florian Grünmandl, Regie: Barbara Klein).
Für den Text vieler weiterer Kabarett- und Theaterproduktionen zeichnen Herbert Haider und Florian Grünmandl, der auch Regie führt, gemeinsam verantwortlich, so zum Beispiel „Alptraumschiff“ (1994) mit Steffi Paschke.
Im selben Jahr folgt die Theaterproduktion mit Claudia Widmann „Puppengemetzel – Besuch bei Ken und Barbie“ und im darauf folgenden Jahr wiederum mit Claudia Widmann „Alle Jahre wieder“.

1996 kommt das Theater-Kabarett-Stück „Tony Amigo – Nur für Sie allein“ als Solo auf die Bühne, 1997 „Tony Amigo – Liebeskrank“, „Krippensausen“ (2000) und „Lunakanal“ (2001).
Im Jahr 2004 gibt Haider mit Steffi Paschke „Intim“ und ab 2005 ist Haider Teil der „Comedy Hirten“.

Haider wirkte auch in zahlreichen Film- und TV-Produktionen, u. a. in „Stockinger“ und „Kommissar Rex“ mit und ist in Radio und Fernsehen als Werbe-, Synchron- und Offsprecher sehr gefragt.

Eine Auswahl

Comedy Hirten. Vertrieb: Hoanzl.

Eine Auswahl

Herbert Haider & Wolf Haas: peda & peda. im scharfen eck. Sony 1997.

Herbert Haider & Wolf Haas: peda & peda. verschärft. Sony 1997.

Herbert Haider, Krippensausen, 2000. Vertrieb: Hoanzl.

Verzweifelte Hausmänner. Die Kultserie aus dem Ö3-Wecker, 2005. Vertrieb: Hoanzl.

Comedy Hirten, 2 CDs.  Vertrieb: Hoanzl.

Mehr zu Herbert Haider: http://www.knowme.at und  http://www.comedyhirten.at