Alexander Bisenz

* 22. Februar 1962 in Wien

Parodist, Schauspieler, Maler
 

Sein Großvater war Theaterdirektor. Sein Vater war Schauspieler. Alexander Bisenz begann jedoch seine Karriere als Zauberer, Feuerschlucker, Pausenfüller.

1985 trat er erstmals mit eigener Entertainment-Show, „Ewig junge Helden“, an die Öffentlichkeit. Danach folgten „Auszuckt“, „Gfrasta“, „Gnadenlos“, „Nix is nix“, „Aus’n Leb’n“ und „Rawuzi-Kapuzi“, die einen Mix aus Parodien, Musik und kabarettistischen Beiträgen bieten.

Die Kunstfigur »Alfred Wurbala« bestreitet im Laufe der Zeit einen Großteil der Programme. So war u. a. mit ihm die „Alfred Wurbala Late Night Show “ zu sehen. Nach dem Programm „Absolut Gähnfrei“ folgte im Herbst 2009 das elfte Programm „Österreich frontal“.

Im September 2013 hatte das aktuelle Programm „BISENZ – IS LETZTE!“ Premiere.

Alexander Bisenz absolviert neben seinen Bühnen-Programmen Hörfunk- und TV-Auftritte als Parodist und gestaltet Moderationen und Präsentationen. Außerdem malt Bisenz Bilder – auf der Bühne als „Wurbala“ und zu Hause in seinem Atelier.

2010 gründete die vielseitige Künstlerin gemeinsam mit Thomas Hufnagl und den Musikern Christian Clementa und Martin Bachhofner eine Band, mit der sie eigene Texte im Wiener Dialekt präsentiert.

Mehr zu Alexander Bisenz: www.bisenz.at