Ferdinand Leopoldi – Gedenktag

75. Todestag am 20. Dezember 2019

Ferdinand Leopoldi (geb. 20. August 1886, Wien), Pianist, Komponist, Unterhaltungsmusiker.
Er trat ab 1922 gemeinsam mit seinem Bruder Hermann Leopoldi und Fritz Wiesenthal im gemeinsamen Kabarett L.W. auf; er komponierte zahlreiche Schlager nach Texten von Fritz Löhner-Beda, Peter Herz, Wilhelm Sterk u. a. und spielte in diversen Etablissements Klavier.
Er lebte nach dem "Anschluss" 1938 versteckt, wurde 1943 von der Gestapo aufgegriffen, in Haft genommen und wiederholt "verhört". Danach überstellte man ihn ins Jüdische Spital in der Malzgasse (ehemals Rothschildspital), wo er am 20. Dezember 1944 an den Folgen der Verhöre verstarb.
Kategorien Allgemein

... was noch zu sagen wäre ...

Symposium zum 100. Geburtstag von Fritz Muliar

Am 12. Dezember 2019 würde Fritz Muliar seinen 100. Geburtstag feiern.
Das Österreichische Theatermuseum veranstaltet aus diesem Anlass am 12. & 13. Dezember 2019 ein Symposium.
Eintritt frei!
Kategorien Veranstaltungen

ÖKA-Bücher im BuchQuartier & auf der Lesebühne

Sa & So | 7./8.12.2019 | MuseumsQuartier Wien | 11 – 19 Uhr

Das Österreichische Kabarettarchiv präsentiert seine Publikationen erstmals auf der Messe für Klein- und unabhängige Verlage, kurz BuchQuartier im Wiener MuseumsQuartier.

Kommen Sie schmökern, lesen, – bei Gefallen bitte kaufen – und hören, denn es gibt auch eine Lesebühne, auf der zwei unserer aktuellen Publikationen präsentiert werden.
Sonntag, 8. Dezember 2019: Roland Knie liest Texte von Fritz Grünbaum aus dem Buch von Hans Veigl: „Fritz Grünbaum und das Wiener Kabarett“ (16:50 – 17:10 Uhr)
UND
Sonntag, 8. Dezember 2019: Leo Lukas & Fabian Kleindienst präsentieren Kostenproben in Wort & Gesang aus ihrem Buch „Schöne Schlager und Einkaufstorturen“ (18:05 – 18:25 Uhr)
 

ÖKA im BuchQuartier 2019
MuseumsQuartier Wien – Ovalhalle/Arena 21

7. & 8. Dezember 2019 |
Eintritt frei!

 

History-Brunch im Simpl

Bücher über Grünbaum und Farkas sowie Bilder für die Ahnengalerie

Am 26. November 2019 beleuchtete das Kabarett Simpl unter dem Titel „History Brunch“ seine Geschichte. Es wurden dabei die ÖKA-Publikation von Hans Veigl „Fritz Grünbaum und das Wiener Kabarett. Biographie & Lesebuch“ sowie das Karl Farkas-Notizbuch, herausgegeben von Julia Sobieszek im Verlag Schultz & Schirm, präsentiert; Michael Niavarani & Erwin Steinhauer lasen die Grünbaum-Farkas-Doppelconférence „Gespräch über Einstein“ und es wurden fünf Bilder in der Ahnengalerie des Simpl enthüllt: Cissy Kraner, Fritz Muliar, Ossy Kolmann, Kurt Sobotka und Michael Mohapp.