„Lachen’s amal“

von Peter Orthofer

Peter Orthofer, geboren am 17. Juni 1940 in Berlin, begann seine kabarettistische Karriere beim Grazer Studentenkabarett „Der Würfel“, war im Forum Stadtpark aktiv sowie im Landesstudio Steiermark und in diversen Printmedien. 1961 ging er mit dem „Würfel“ nach Wien und wurde bald Ensemblemitglied in Gerhard Bronners „Neuem Theater am Kärntnertor“.
Orthofer schrieb bald auch Bücher, Beiträge für den Rundfunk, Glossen und Satiren für Zeitungen und Zeitschriften, machte Bühnenbearbeitungen und verfasste Theaterstücke, schrieb Lieder und natürlich weiterhin Kabaretttexte, u. a. für Hans Peter Heinzl. 1989 gründete er das Kabarett- und Kleinkunstfestival Ybbsiade, deren langjähriger Intendant er war.

Gerne hätten wir seinen 80. Geburtstag gebührend gefeiert, leider kam ein Virus dazwischen.
Aber ein kurzes Stück seines literarischen Schaffens dürfen wir Ihnen als Hörprobe präsentieren: „Lachen‘s amal“.
Sprecher: Roland Knie.
Die Rechte am Gesamtwerk von Peter Orthofer liegen bei dessen Sohn Michael Orthofer.

 

 

Kategorien Neu im Archiv

Lore Krainer wäre 90 Jahre

Wir erinnern!

 

Lore Krainer, die Doyenne des politisch-satirischen Kabaretts würde am 4. Dezember ihren 90sten Geburtstag feiern.
Wir gedenken ihrer, die am 3. Juli verstorben ist.
Gebürtig aus Graz, wo sie gemeinsam mit ihrem Mann, dem Sänger Günther Krainer, auch den legendären „Girardi-Keller“ geführt hat, wird sie als „Guglhupf“-Chefin und Interpretin zahlreicher eigener Chansons in Erinnerung bleiben.

Kategorien Allgemein

VollZeit: Die SpätSies

Chin & Chilla oder Barbara Klein und Krista Schweiggl

Foto: © Bettina Frenzel

In den frühen 80ern gründeten die beiden Schauspielerinnen Barbara Klein und Krista Schweiggl das erste feministische österreichische Kabarettduo Chin & Chilla. Fünf Programme wurden von ihnen verfasst und in Österreich und Deutschland erfolgreich gespielt. Sind Frauen auf Kabarettbühnen heute spärlich gesät, so waren sie damals Fremdkörper. Ihre Auftritte wurden sicherheitshalber Frauenkabarett genannt, denn das Publikum hielt sie zunächst oft für den Bühnenputztrupp.

Zusammen zählen sie mittlerweile 144 Jahre. Nach künstlerisch turbulenten 30 Jahren getrennter Wege finden sie heute vereint vieles lächerlich und hieven sich folgerichtig wieder auf die Bühne.  Ebenerdig wäre gut. (Tipp für Veranstalter*innen). Geprobt wird immer mit der Ruhe. Schließlich kommen sie auch später. Leise Anflüge von beginnender Demenz werden laut überspielt. Texthänger sind eingeplant.
Nehmen Sie sich voll Zeit.

4. November 2020 | Wien Premiere | Studio im Akzent / ABGESAGT !!!
weitere Termine: 11. Jänner 2021 und 16. Februar 2021 | Studio im Akzent

Kategorien Veranstaltungen

ÖKA-Bestandserweiterung

Archivmaterialien von Wolfgang Preißl

Wolfgang Preißl, der Manager von Lukas Resetarits, hat uns in drei „sauschweren“ (O-Ton Preißl) Umzugskartons u. a. Plakate, Videos, Fotos, Presseberichte, Programmhefte diverser Veranstalter und anderes Werbematerial (z. B. Zündholzschachteln) von und über Lukas Resetarits, Leo Lukas, Herbert Haider, Otto Grünmandl oder Werner Schneyder – die er alle betreut hat, beziehungsweise betreut – übergeben.
Herzlichen Dank dafür!

Wolfgang Preißl, KNOW ME PROMOTIONS

Kategorien Neu im Archiv