Hans Veigl

Fritz Grünbaum und das Wiener Kabarett

Biographie & Lesebuch


Veröffentlichungen des ÖKA, Band 6

Fritz Grünbaum und das Wiener Kabarett - Biographie & Lesebuch

Fritz Grünbaum war einer der bedeutendsten Unterhaltungskünstler der Zwischenkriegszeit. Neben seinen gereimten Monologen und den legendären Doppelconférencen mit Karl Farkas schuf er unvergessene Schlager. Daneben schrieb er Operettenlibretti, wirkte in Filmen mit und war Direktor zahlreicher Revue- und Kabarettbühnen.
Der Publikumsliebling wurde 1938 verhaftet und kam 1941 im KZ Dachau ums Leben.

Fritz Grünbaum begleitet das ÖKA von Anfang an: Wir haben in der Vergangenheit eine kleine Lebensdarstellung über ihn herausgebracht, eine Wanderausstellung gestaltet und einen Stern der Satire am Walk of Fame des Kabaretts in Mainz für ihn organisiert.

Unterdessen scheint es wieder notwendig, ihm und seiner Zeit zu gedenken und sich Fritz Grünbaums Schicksal in Erinnerung zu rufen. Aber auch, sich seiner einzigartigen Monologe zu erfreun!

Autor und Herausgeber dieser Publikation ist ein Kenner der Wiener Kabarettgeschichte: Hans Veigl.

 

gebunden, mit Schutzumschlag und Leseband
296 S., Format: 23 x 17 cm
Verlag ÖKA, Graz 2019
ISBN 978-3-9504628-8-3

verb., erw. u. aktualisierte Neuauflage der vergriffenen Bände „Entwürfe für ein Grünbaum-Monument“ sowie „Der leise Weise“

Wir versenden innerhalb Österreichs versandkostenfrei für Sie!
(Der Versand erfolgt über die österr. Post AG)

BuchQuartier Wien, Lesebühne | Sonntag, 8. Dezember 2019 | 16:50 – 17:10 Uhr
Roland Knie liest Texte von Fritz Grünbaum aus dem Buch von Hans Veigl: „Fritz Grünbaum und das Wiener Kabarett“