Simon Picher (Hg.)

Berührt, weil geschüttelt

Ein Almanach nicht nur der österreichischen Schüttelreim-Szene

Der Schüttelreim – ein intellektuelles Vergnügen großer Geister, gleichzeitig mit schmuddeliger Blödelei assoziiert. Aber die Szene ist im Aufbruch, die verstreuten Eigenverleger rotten sich zusammen, die Kunstform erobert nicht zuletzt die Bühne.

Simon Pichler, Stammvater der „Galanacht des Schüttelreims“, trägt dem Rechnung und versucht – ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit – einen Almanach der Schüttelreimerlandschaft zu kreieren. Große und kleine Formen, Hochsprache und Dialekt, Blicke über die Grenzen – hier soll alles seine Erwähnung finden. Im Vordergrund kann aber nur eins stehen: der Lesespaß – und vielleicht die Anregung, doch selbst einmal zu schütteln.
 

Rezensionen

Mathias Ziegler „Vanz giele verbuchselte Wechstaben“ in der Wiener Zeitung

Christoph Hartner „Almanach für Schüttelreime“ in der Steirerkrone
 

140 Seiten, Paperback
Format: 14,80 × 21,00 cm
Verlag ÖKA, Graz 2017
ISBN 978-3-9501427-9-2
Versandkostenfrei innerhalb von Österreich!
Preis
€ 14,90
inkl. 10% MwSt. und
0,00 Versandkosten
Gewicht: 350g
Bestellen
Abbrechen
Der Versand erfolgt über die österr. Post AG
Inhalt
  • Simon Pichler: Zum Geleit
  • Guido Pfeiffermann: Was ist eigentlich ein Schüttelreim?
    • mit: Kochrezept aus Guidos Schüttelküche
  • Simon Pichler: Noch ein paar Anmerkungen
    • mit: Neislich flürzt der grustere Spall
  • Der „Verein der Freunde des Schüttelreims mit Sitz in Vaduz“
    • mit: Die Blitzpartie – Die schönsten Pausenprodukte
  • Anthologie deutschsprachiger SchüttelreimerInnen
    • mit: Interview Miguel Herz-Kestranek
  • Horst Frank: Der ungarische Schüttelreim (kecskerím)
  • Simon PichIer: Zum Abschluss:
    • Vier lose Kapitel Schüttelreim-Geschichte
    • Rost und Draht
    • Die Blackbox
    • Die „Sprachspielereien“
    • Guido Pfeiffermann: Das Schüttelreimen lebt!
    • Und wie!!
  • Danksagung