Heute schon gelacht? 
   

Carl Leopold HOLLITZER

* 11. März 1874 Deutsch-Altenburg (Niederösterreich)
† 1. Dezember 1942 in Rekawinkel (Niederösterreich)
Maler, Karikaturist, Sänger, Kabarettist

Hollitzer wurde in eine reiche Familie - Steinbruch und Bauunternehmung - hineingeboren. Der studierte in Wien an der Akademie der bildenden Künste, interessierte sich zeitlebens für Militaria (seine umfangreiche Uniformen- und Waffensammlung erwarb größtenteils das Heeresgeschichtliche Museum, Wien) und kam 1906 zum "Cabaret Nachtlicht", wo er vor allem als Sänger auftrat. Ebenso wirkte er in der 1907 gegründeten "Fledermaus" mit. Hollitzer war aber auch Gründer und Präsident der Künstlervereinigung "Jungbund" und gehörte späterhin dem "Künstlerhaus" an. Er gestaltete neben seinen pointierten Künstler- und Politiker-Karikaturen vor allem Aquarelle und Bühnenausstattungen.


  Eine Auswahl
Hollitzer, Carl Leopold, Ein Künstlerleben aus Österreich. Mit einem Geleitwort von Lambert Haiböck. Wien, 1959.
Wiener Köpfe in der Karikatur. Zeichnungen von Carl Hollitzer und Alfred Gerstenbrand. Worte von Julius Bauer (= Damenspende, Concordiaball, 6. Februar 1928.)


home