Heute schon gelacht? 
   

Johann SKLENKA

* 5. März 1911 in Saalfelden (Salzburg), † 5. August 1983 in Hochegg bei Grimmenstein (Niederösterreich)
Komponist, Musiker, Schauspieler, Kabarettist, Schriftsteller

Johann (Hans) Sklenka studierte am Salzburger Mozarteum (u. a. Oboe, Klavier, Violine und Schlagwerk) und anschließend an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien. Noch während seiner Studienzeit debütierte er am Wiener Volkstheater und war auch als Kapellmeister im ehemaligen Johann-Strauß-Theater tätig. In der Saison 1931/32 wurde er von Direktor Rudolf Beer an das Raimundtheater verpflichtet.
Im März 1934 war er im ersten Programm der Wiener Kleinkunstbühne "ABC" zu sehen, danach trat er von September 1934 bis Mai 1935 im Ensemble von Erika Manns literarischem Cabaret "Die Pfeffermühle" als Schauspieler und Pianist auf und gastierte mit deren Exilprogramm in der Schweiz, in der Tschechoslowakei sowie in Holland. Damals kam es auch zur Bekanntschaft mit Klaus Mann.
Wieder in Wien spielte Sklenka u. a. in der Kleinkunstbühne "Der liebe Augustin" und war als Schauspieler und Musiker an verschiedenen Wiener Bühnen engagiert.
Während des Zweiten Weltkrieges war er zunächst am Theater Iglau und am Münchner Volkstheater als Schauspieler, Regisseur und Autor tätig. Im Herbst 1947 wurde Sklenka an das "Theater-Kabarett Dobner" verpflichtet.
Sklenka war daneben auch Sprecher bei den Sendern RAVAG und "Rot-Weiß-Rot" sowie später Schauspieler und Regisseur am Wiener Bürgertheater.
Ab dem Programm "Glasl vor'm Aug" (1957) gehörte er dem so genannten "namenlosen Ensemble" um Bronner, Merz und Qualtinger an. Mit Qualtinger war er auch im legendären Garderoben-Dialog zweier Schauspieler "Der Menschheit Würde ist in Eure Hand gegeben" (Text: Helmut Qualtinger) im Programm "Hackl vor'm Kreuz" zu sehen. Daneben arbeitete er ab 1956 als Regisseur und Komponist für das ORF-Fernsehen. Der Vielseitige war ebenso Regisseur und Sprecher diverser Brettl-Produktionen des Hörfunks, veröffentlichte mehrere Bücher, verfasste Bühnenmusiken, komponierte Wiener Lieder sowie Tanzmusik.


DVD
Hackl vorm Kreuz / Dachl überm Kopf. Höhepunkte aus den TV-Aufzeichnung der Kabarettprogramme 1960/1961. 2008. Kurier Edition. Best of Kabarett, 01. Vertrieb: Hoanzl.

Nachlass
Österreichisches Theatermuseum:
http://www.khm.at/oetm/sammlungen/handschriften-und-nachlaesse/verzeichnis-der-nachlaesse


home